Unser Jahreskurs – das ganze Jahr des Jägers kennenlernen

Der Ablauf unserer Kurse ist an den Jahresablauf im Jagdrevier angelehnt. So können Sie mit uns einen Einblick in die Abläufe im Revier und die damit verbundenen jagdlichen Arbeiten gewinnen. Sie bekommen jederzeit die Möglichkeit, an Prüfungssimulationen teilzunehmen. Wenn Jagdzeit im Revier ist, werden wir abwechselnd verschiedene Jagdarten kennenlernen, Sie werden erfahrene Jäger begleiten, die Ihnen in der Praxis zeigen, worauf es bei der Jagd ankommt.

Unser Kurs ist thematisch aufeinander aufbauend strukturiert. Folgende spannende Themen erwarten Sie:

  • Wildtierökologie und Revierbetreuung
  • Waffen besitzen und jagdlich einsetzen
  • Jagen und Hunde einsetzen, Wildtiermanagement umsetzen
  • Tierkrankheiten, Wildbret gewinnen und in Verkehr bringen
  • Jagd-, Tierschutz-, Naturschutz-, und Landschaftspflegerecht anwenden und Jagdethik umsetzen

Die Jagd im Jahresablauf

Der Ganzjahreskurs bietet uns die Möglichkeit, egal wann Sie starten, ein ganzes Jahr im Revier kennen zu lernen.

Hierbei erleben Sie nicht nur die Brunft des Rehwildes und der spannenden Jagd in dieser Zeit. Ein paar Monate später röhren die Hirsche im Taunus und versuchen so ihren Weibchen zu imponieren und Rivalen fern zu halten.

Sie erleben mehrere Jagdarten live. Als Treiber gestalten Sie maßgeblich eine Gesellschaftsjagd mit, auf dem Hochsitz mit unseren Dozenten sehen Sie worauf es bei der Jagd ankommt.

Im Winter hören Sie, wie die Füchse ihre Frauen rufen und helfen im Frühling bei der Revierpflege und -vorbereitung für das kommende Jagdjahr.

So vermitteln wir Ihnen neben der notwendigen Theorie in der Praxis das notwendige jagdliche Wissen um am Ende ein moderner und zukunftsfähiger Jäger zu sein.

Ökologische Jagdschule in NRW und Hessen

Unser Kurs ist wie folgt aufgebaut:

Der Kursbeginn:
Grundlagen Waffenkunde, Waffenhandhabung, Wildbrethygiene und Wildkrankheiten

Zu Beginn unseres Handelns legen wir die Grundlagen für die weiteren Kurse fest. Wir lernen welche Waffen für uns relevant sind, was wir beachten müssen und wie mit den Waffen umgegangen werden muss. Da wir, sobald Wild im Lehrrevier erlegt wurde, erlernen möchten, was nach dem Schuss zu tun ist, ist es unabdingbar, die Wildbrethygienevorschriften zu kennen sowie eventuell auftretende Wildkrankheiten zu erkennen.

Es geht weiter:
Wildtierkunde, Jagdhundewesen, Jagdwaffen und Fanggeräte, Land- und Waldbau, Biotopflege und Wildschadensverhütung

Sind die Grundlagen am ersten Wochenende gelegt, begeben wir uns direkt in die Wildtierkunde. Es geht vorerst auch hier um die Grundlagenvermittlung. Im Lehrrevier wird Ihnen unser erfahrener Dozent für das Jagdhundewesen die Hundearbeit live zeigen und Ihnen demonstrieren, wozu unsere Hunde fähig sind. Sie erfahren, wofür die unterschiedlichen Hunderassen gebraucht werden und wo ihre Einsatzgebiete liegen.

Ökologische Jagdschule in NRW und Hessen

Die Vertiefungsphase:
Wildtierkunde, Hege und Jagdbetrieb, jagdliches Brauchtum, Naturschutz, Waffenhandhabung

Nachdem wir die Grundlagen gelegt haben, vertiefen wir unser Wissen und tauchen ab in die Wildbiologie, die Hege, den erweiterten Jagdbetrieb und den Naturschutz. Hierbei erlernen Sie in der Praxis das relevante jagdliche Brauchtum.

Die Waffenhandhabung ist überlebenswichtig und wird in allen unseren Kursen immer wieder geübt. Der Umgang mit den gängigen Waffen muss in Fleisch und Blut übergehen. Hierfür stehen alle prüfungsrelevanten Waffensysteme zum Training zur Verfügung.

Jagd ist Naturschutz.
Deswegen werden wir uns in diesem Block dem Thema Naturschutz ausführlich widmen.

Zu Guter Letzt:
Jagdrecht, Naturschutzrecht, Waffenrecht, Waffenhandhabung und Schießtraining


Unsere erfahrenen Dozenten und Rechtsanwälte lehren das unliebsame Fachgebiet witzig und anschaulich, sodass am Ende dieses Wochenendes in jedem von Ihnen ein kleiner Jurist geweckt wurde.

Die letzten gemeinsamen Termine nutzen wir ebenfalls um Prüfungen zu simulieren, alte Jägerprüfungen gemeinsam zu besprechen und eventuelle Lücken zu schließen. So können Sie am Ende des Kurses beruhigt in die Prüfung gehen und souverän bestehen.

Das Schießtraining

Das Schießtraining startet intensiv und wöchentlich 10-12 Wochen vor der Prüfung. So gewährleisten wir zusammen mit erfahrenen Schießlehrern, dass Sie Ihre Schießprüfung ohne Probleme bestehen werden!

Die Seminargebühren für den praxisorientierten Ausbildungslehrgang zur Jägerprüfung belaufen sich auf 2850,- Euro

Ausbildungsort ist Weilrod im Taunus.

In den Kursgebühren sind folgende Leistungen enthalten:

  • Lehrunterlagen
  • Anschauungsmaterial
  • Zugang zu unseren Präparaten
  • praktische Ausbildung in unserem Lehrrevier
  • Schießausbildung (Leihwaffen, Schießstandgebühren)
  • Haftpflichtversicherung während der Ausbildung und Prüfung
  • Freie Getränke in den Lehrräumen
  • Im Anschluss an die bestandene Jägerprüfung bieten wir Ihnen einen kostenfreien Gruppenansitz im Lehrrevier an. Die Freigabe erfolgt am entsprechenden Jagdtag!

Nicht in den Prüfungsgebühren enthalten sind:

  • Munition auf dem Schießstand
  • Prüfungsgebühren
  • Verpflegung während des Kurses
  • Eventuell benötigte Unterkünfte (können vermittelt werden)

Der Kurs findet bei mindestens 8, höchstens 15 Teilnehmern statt!!

Sollten sich weniger als 8 Teilnehmer zu den jeweiligen Kursen anmelden, behalten wir uns vor, die Kurse zu verschieben.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt.

Die Termine für diesen Kurs finden Sie hier.

Anmeldung